Menschen mit Behinderung eine Chance geben

Published on : 30.11.21
  • Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

    Ungefähr jeder vierte Erwachsene hat eine Behinderung und viele dieser Personen sind unsere Familienmitglieder, Freunde und Kolleg*innen. Am 03. Dezember begeht Sodexo den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung. Zusammen können wir unsere Gemeinschaft integrativer gestalten und Barrieren beseitigen, damit Menschen mit Behinderungen das ganze Jahr über ihr volles Potenzial entfalten können.

    Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen (IDPWD) ist ein Tag, der die Gleichstellung in allen Bereichen der Gesellschaft fördert. Dieser Tag wurde erstmals 1992 von der UNO mit dem Ziel ausgerufen, die Rechte von Menschen mit Behinderungen voranzubringen und ihr Wohlergehen zu schützen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gelten etwa 15 % der Weltbevölkerung als behindert. Doch allzu oft werden die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen von der Gesellschaft, in der sie leben, nicht berücksichtigt. Der Internationale Tag soll Barrieren der Inklusion abbauen und für die Rechte von Menschen mit Behinderungen kämpfen.

    Wir geben Menschen mit Behinderung eine Chance

    Die Schaffung barrierefreier Arbeitsplätze ist ein Gewinn für alle. Unternehmen können Potenziale erschließen und Menschen mit Behinderungen können Jobchancen erkunden. Die Zusammenarbeit, sei es durch Beschäftigung oder Dienstleistungen, ist ein sinnvoller Weg, um Veränderungen zu erreichen. In Österreich legen wir als Unternehmen seit einigen Jahren einen Schwerpunkt darauf, inklusive Arbeitsplätze zu schaffen und Menschen mit Behinderung in unsere Arbeitswelt zu integrieren.

    Maria Innerlohninger
    Maria Innerlohninger

    Dazu Maria Innerlohninger, Leiterin der Personalabteilung bei Sodexo Österreich: „Nur durch die Einbeziehung aller Talente am Arbeitsmarkt sind wir in der Lage, innovative Lösungen zu schaffen und Mitarbeiter*innen wie Kund*innen gleichermaßen zu motivieren.“ Unsere Werte wie Servicementalität, Teamgeist und Fortschritt sowie unser Versprechen der Quality of Life Services zur Steigerung von Lebensqualität sind die Grundlage für eine inklusive Unternehmenskultur.

    Unsere Leistungen und Ziele

    Sodexos Ziel ist es bis 2025 der ganzen Belegschaft Zugang zu Initiativen zu bieten, welche die Inklusion von Menschen mit Behinderung unterstützen. Das bedeutet, dass es in jedem Land, in dem Sodexo weltweit tätig ist, folgendes gibt:

    • Eine Antidiskriminierungspolitik in Bezug auf Menschen mit Behinderung
    • Kommunikation zur Unterstützung der Inklusion von Menschen mit Behinderung
    • Die Einsetzung einer bzw. eines für die Umsetzung von Initiativen verantwortlichen Behindertenbeauftragten

    Für die Realisierung unseres Zugangs zur Inklusion von Menschen mit Behinderung ist eine globale Disability Voice Taskforce verantwortlich, in der sich neben Mitarbeiter*innen aus der ganzen Welt auch zwei Mitglieder des Executive Committee engagieren.

    Aufgrund der Tatsache, dass 70 % der Menschen mit Behinderungen mit nicht offensichtlichen oder unsichtbaren Einschränkungen leben, hat Sodexo ein spezielles E-Learning-Modul eingeführt, das vermitteln soll, wie man besser auf Anzeichen von Erkrankungen reagieren kann. Seit 2017 ist im Rahmen unseres Engagements für „Zero Harm“ am Arbeitsplatz der Begriff von Menschen mit Behinderung weiter gefasst, um der „unsichtbaren Behinderungen“ Rechnung zu tragen. Die „Mental-Health Safety Moments“ ermöglichen Sodexos Manager*innen am Beginn von Meetings das Bewusstsein für psychische Sicherheit in unserem Alltag schärfen.

    Sodexo als aktiver Partner

    Am 29. Juni 2016 unterzeichnete Sodexo die von der internationalen Arbeitsorganisation verabschiedete Business Charter über die Inklusion von Menschen mit Behinderung. Wir sind ein aktives Mitglied des Global Business and Disability Network der Internationalen Arbeitsorganisation (International Labor Organization, ILO) zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz auf der ganzen Welt. Sodexo beteiligt sich außerdem an der Initiative „The Valuable 500“, einer weltweiten Organisation, die Inklusion von Menschen mit Behinderung auf die Tagesordnung von Wirtschaftsunternehmen bringt. Ziel ist es, den betrieblichen, sozialen und wirtschaftlichen Wert von Menschen mit Behinderung aufzuzeigen und freizusetzen.

    Neben NEBA und Zero Project ist ein weitere wichtige Partner-Organisation, mit der Sodexo seit Jahren in Österreich zusammenarbeitet, die Social Enterprise myAbility. Die Initiative hilft Unternehmen, die Potenziale von Menschen mit Behinderungen als Mitarbeiter*innen und Kund*innen wahrzunehmen und zu nutzen. myAbility bietet Recruiting Services, Managementberatung, Disability Trainings, Accessibility Consulting und Begleitung an.

    „Es ist wichtig, dass wir Gespräche über die Stärken von Menschen mit Behinderungen führen, ihre Leistungen feiern und die Inklusion fördern. Konzentrieren wir uns auf die Person, nicht auf ihre Behinderung“, erklärt Maria Innerlohninger, abschließend.

    Weitere Infos zu Sodexos Partnerschaften und Engagement in diesem Bereich finden Sie unter:

    Unsere Partner

    Neba ILO Valuable Ability