Sodexo auf dem HSK 2015: Vielfältige Vorträge zu umfangreichen Services

15 Juni 2015

Sodexo nahm auch in diesem Jahr wieder am Hauptstadtkongress in Berlin teil. Auf dem wichtigsten Kongress des Gesundheitswesens in Deutschland, stellte das Unternehmen vor allem die Themen „Verpflegungsqualität in Kitas und Schulen“, „Strategische Partnerschaften“ sowie „Services und Dienstleistungen für Krankenhäuser und Kliniken“ in den Mittelpunkt

Sodexo auf dem HSK 2015: Vielfältige Vorträge zu umfangreichen Services

Rüsselsheim, 15. Juni 2015 – Aktuelle gesundheits- und gesellschaftspolitische Entwicklungen standen auch in diesem Jahr beim 18. Hauptstadtkongress im Fokus. Innovative Entwicklungen und Ansätze wurden vorgestellt und diskutiert. Sodexo fokussierte sich auf zukünftige Modelle für strategische Partnerschaften, die Verpflegungsqualität in Kitas- und Schulen sowie auf neue Dienstleistungsmodelle für Krankenhäuser.

Gemeinsame Anstrengungen für gesunde Ernährung

Sodexo_HSK2015_250Im Rahmen des Hauptstadtforums Gesundheitspolitik sprach Adrienne Axler, CEO Sodexo Deutschland, zum Thema Verpflegungsqualität in Schulen und Kitas. Laut Adrienne Axler muss es unser Ziel sein, dass jedes Kind in Deutschland, unabhängig von der finanziellen Situation der Eltern ein gesundes und ausgewogenes Mittagessen erhält. Sodexo leistet hierzu einen wichtigen Beitrag. Das Unternehmen sieht es als seinen Auftrag für eine ganzheitliche Verpflegung in Kitas und Schulen zu sorgen. Hierzu zählt nicht allein die Bereitstellung eines qualitativ hochwertigen Verpflegungsangebots, sondern auch eine nachhaltige Ernährungsbildung und -erziehung als zentrale Grundlage für ein langfristig gesundes Ernährungsverhalten.

„Ernährungsgewohnheiten werden frühzeitig geprägt, und wir können gemeinsam einen wichtigen Beitrag dazu leisten. Aber eine hochwertige Verpflegungsqualität in Kitas und Schulen erfordert ein Zusammenspiel von kompetenten und engagierten Akteuren aus allen Ebenen“, sagt Adrienne Axler.

Eine Studie der Bertelsmann Stiftung hat ergeben, dass ein Schul- oder Kita-Mittagessen, welches die DGE-Qualitätsstandards erfüllt im Schnitt vier Euro kosten müsste. Durchschnittlich zahlen Eltern aber nur 2,40 Euro für ein Mittagessen ihres Kindes. Damit hängt die Qualität des Mittagessens von Entscheidungen und Zuschüssen der jeweiligen Träger oder Kommune ab. 

„In Deutschland wird das Thema Lebensmittelqualität und Schulverpflegung stark diskutiert. Schaut man sich aber die Ausgaben für Lebensmittel in Deutschland an, zeigt sich, dass wir lediglich ein Zehntel unseres Einkommens für Ernährung ausgeben. Andere europäische Länder, wie zum Beispiel Griechenland, Polen oder Frankreich investieren hier weit mehr. Hier muss ein Umdenken in Deutschland stattfinden“, so Axler weiter.

Strategische Partnerschaften bieten Vorteile für alle Beteiligten

Jens Knoblich, Direktor Gesundheit und Senioren von Sodexo Deutschland ging in seinem Vortrag detailliert auf kooperative Serviceprojekte zwischen Gesundheitsunternehmen und Dienstleistern ein. In seinen Ausführungen stand das Thema strategische Partnerschaften im Fokus. Laut Knoblich haben sich die Erwartungen, die Einrichtungen heute an Dienstleister stellen, gewandelt. Im Zentrum stehen vor allem transparente Kosten und definierte Qualitätsstandards sowie  Optimierungsmöglichkeiten in den Bereichen Leistung, Qualität und Kosten. Aber auch ein hohes Maß an Flexibilität sowie die Bereitschaft zur Risikoübernahme und Investitionen wird von den Dienstleistern erwartet.

„Um den Ansprüchen der Gesundheitsunternehmen gerecht zu werden und gleichzeitig die Lebensqualität sowohl von Patienten als auch von Mitarbeitern in den Einrichtungen zu verbessern, setzen wir bei Sodexo auf strategische Partnerschaften mit unseren Kunden. Nur mit strukturierten Dienstleistungsprozessen können wir die Lebensqualität steigern und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit erhöhen. Das wiederum führt zu höherer Patientenzufriedenheit, einer optimalen Mitarbeitermotivation sowie einem besseren Ruf“, so Knoblich.

Lebensqualität durch Hospitality Services verbessern

Auch das Thema Hospitality Services stand für Sodexo beim diesjährigen Hauptstadtkongress im Fokus. Im Rahmen des Panels „Krankenhaus Klinik Rehabilitation 2015“ hielt Sven Müller-Winter, Leiter Beteiligungsmanagement von Sodexo Deutschland, eine Vortrag dazu, wie Hospitality Services die Lebensqualität von Patienten und Mitarbeitern verbessern können.

Im Mittelpunkt stand hierbei die Vorstellung der sogenannten Systempartnerschaften. Ziel ist es hierbei die Lebensqualität sowohl der Patienten als auch der Mitarbeiter zu erhöhen, um zum einen für eine schnellere Genesung zu sorgen und zum anderen die Produktivität des Personals zu steigern. Dies soll vor allem durch sinnvolle Kooperationen in den Bereichen Catering- und Hospitality Services gelingen, die dafür sorgen, dass sich die Gesundheitsunternehmen allein auf ihr medizinisches und pflegerisches Kerngeschäft konzentrieren können.


Über Sodexo

Sodexo in Österreich
Sodexo ist seit über 20 Jahren in Österreich vertreten und attraktiver Arbeitgeber für 3.800 Mitarbeiter. Sodexo ist der Experte für Quality of Life Services, führender Anbieter im Sektor der On-site Services und österreichischer Marktführer im Bereich Benefits & Rewards Services.
Im Geschäftsbereich On-site Services betreut Sodexo Menschen in Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Kliniken und Senioreneinrichtungen, Schulen- und Kinderbetreuungsstätten mit Services für technische, kaufmännische und infrastrukturelle Aufgabenstellungen.
Sodexo Benefits & Rewards ist mit über 20 Jahren Erfahrung Österreichs Marktführer in der Abwicklung von Sozialleistungen und Incentives für Mitarbeiter mittels Gutschein- und Chipkartenlösungen und bietet vielfältige Möglichkeiten, um zusätzliche Leistungsanreize zu setzen und Wachstum zu steigern.

Sodexo weltweit
Von Pierre Bellon 1966 gegründet, ist Sodexo weltweit führend bei Services für mehr Lebensqualität, die eine wichtige Rolle für den Erfolg des Einzelnen und von Organisationen spielt. Dank einer einzigartigen Kombination aus On-site Services, Benefits and Rewards Services und Personal and Home Services stellt Sodexo täglich für 75 Mio. Menschen in 80 Ländern seine Dienste bereit. Aus dem Leistungsspektrum mit über 100 verschiedenen Angeboten stellt Sodexo auf Grundlage von mehr als 45 Jahren Erfahrung integrierte Kundenlösungen zusammen. Dieses Angebot umfasst etwa Empfangs-, Sicherheits-, Wartungs- und Reinigungsdienste, Catering, Facility Management, Restaurant- und Geschenkgutscheine sowie Tankpässe für Mitarbeiter, Unterstützungsleistungen in den eigenen vier Wänden und Concierge-Services. Der Erfolg und die Leistungsfähigkeit von Sodexo beruhen auf der Unabhängigkeit, dem nachhaltigen Geschäftsmodell und der Fähigkeit des Unternehmens, seine weltweit 419.000 Mitarbeiter kontinuierlich weiterzuentwickeln und an sich zu binden.


Kennzahlen

Sodexo weltweit (per 31. August 2014)
18 Mrd. Euro Konzernumsatz
420.000 Mitarbeiter
Nr. 18 der größten Arbeitgeber weltweit
80 Länder
32.700 Standorte
75 Mio. Endkunden jeden Tag
12,3 Mrd. Marktkapitalisierung
(per 12. November 2014)

Sodexo in Österreich (per 31. August 2014)
115 Mio. Euro Umsatz (On-site Services*)
3.800 Mitarbeiter
400.000 Endkunden jeden Tag
4.000 Kunden (Benefits & Rewards)
1.200 Betriebe (On-site Services)
19.000 Einlösestellen (Benefits & Rewards)

* inkl. managed Umsatz unter Vorbehalt

PRESSEKONTAKT
Sodexo Service Solutions Austria GmbH
Jeannine Haberich
+43 5577 8166-1234
jeannine.haberich@sodexo.com

Zurück zur Liste

Pressekontakt

Rufen Sie uns an, schreiben oder mailen Sie uns – wir sind gerne für Sie da.

 

On-site Services

 

Jeannine Haberich   

E-Mail:  Presse.DACH@sodexo.com

Tel.: +49 61 42 16 25-265 

Benefits & Rewards Services

 

Gabor Zsirka

E-Mail:  gabor.zsirka@sodexo.com

Tel.: +43 1 3286060